Sand Grains || Sandkörner

|| English & deutschsprachige Version

Sand Grains

Our time on earth is a gift. Old people take it with awe. As a child it was curiosity and hunger for life. Later it additionally is greed for more life – and more and more. Over the years, we have drawn on the full. And at some point we ponder our memories while we blow out numerous candles on the cake.

Our wishes and dreams fly away with the wind while life unfolds itself. Time shows what we need to experience on earth.

Time runs like sand through our fingers. We can’t hold onto it. Usually it is difficult for us to perceive the individual grain of sand. It is the many thousands of impressions that we received as gifts. The one grain of sand in the eye that pinched us and demanded many tears, the grain of sand that shone in the sun… Grains of sand that traveled like wandering dunes. Move with the wind. One with the forces of nature. So time always creates new forms. Lively. Energetic. One with life. Alive. It is a precious gift. Our time. Our life. For the individual, time is varied and yet exhaustible. Overall it’s everything and nothing. It exists even without our involvement. And without us it is nothing. A packaging that wants to be revealed and experienced… A truly rich gift.

A single moment is hard to catch. It’s like trying to catch a single sand grain in a desert. We’re in between a lot. still it’s hard to point out a single Piece.

It should be our challenge during every day life: Each every grain. enjoying the precious single moment!

Sovely Matters

Sandkörner

Unsere Zeit auf Erden ist ein Geschenk. Im Alter begegnen wir ihr mit Ehrfurcht. Als Kind war es die Neugierde, der Lebenshunger. Später ist es zusätzlich die Gier nach mehr Leben und immer mehr. Über die Jahre schöpfen wir aus den Vollen. Und irgendwann sinnieren wir über unsere Erinnerungen, während wir die zahlreichen Kerzen auf dem Kuchen auspusten.

Mit dem Wind fliegen unsere Wünsche und Träume davon, während das Leben sich für uns entfaltet. Die Zeit gibt immer Preis von dem, was es für uns auf Erden zu leben und erfahren gibt.

Die Zeit, sie rinnt wie Sand durch unsere Finger. Wir können sie nicht festhalten. Meist fällt es uns schwer den einzelnen Sandkorn wahrzunehmen. Es sind die vielen tausend Eindrücke, die wir geschenkt erhielten. Der eine Sandkorn im Auge, der uns zwickte und manche Träne abverlangte, der Sandkorn, der in der Sonne glänzte… Sandkörner, die sich wie Wanderdühnen auf Reisen machten. Sich mit dem Wind bewegen. Eins mit den Gewalten der Natur. So bringt die Zeit immer neue Formen hervor. Lebendig. Engergievoll. Eins mit dem Leben. Am Leben. Es ist ein kostbares Geschenk. Unsere Zeit. Unser Leben. Für den Einzelnen ist die Zeit vielseitig und doch erschöpflich, insgesamt aber ist sie alles und nichts. Auch ohne unser Dazutun existiert sie. Und ohne uns ist sie nichts. Eine Art Geschenkverpackung, die enthüllt und erlebt werden möchte.

Ein einziger Moment ist schwer einzufangen. Es ist, als würde man versuchen, ein einzelnes Sandkorn in einer Wüste aufzulesen. Wir sind umgeben von einer riesigen Menge. dennoch ist es schwer, auf einen einzigen hinzuweisen.

Es sollte unsere Herausforderung im Alltag sein: Jeder einzelne Sandkorn. den kostbaren Moment zu genießen

Sovely Matters

2 Comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.