Empowered || Ermächtigt

|| English & deutschsprachige Version

There are times our daily routine keeps us as busy, we don’t see the good things happening to us during that time.

Sovely Matters

Last year I was involved in a car accident. I was driving a country road within a village with 50 km max and had to use my breaks to not kill that cat and kitten, who were crossing the road. The car behind me accidently bumped into my car during that process. Please read the long story here, if you’re interested to get all the details – >.

The insurance company of my opponent didn’t want to pay. The question got louder, of who is right and who isn’t? How much worth is a cat’s life? Back then, I was irritated and mad about this question, especially since it was easy to save the cats lifes. At no point I had to make a sudden full point application. I could not imagine to act differently in that situation and I stated if it would happen again like that – I always would try to save the animals life, if the situation allows it. I felt totally right about my action.

My opponent seemed totally confused. From the very beginning I was under the impression he was not paying attention to the roads at all. I had this feeling he was mentally not doing well, he looked stressed, maybe experiencing a burn out. (I’m sensitive. Experienced. I know the signs well.) He was working for the insurance company of his car – and they were trying to get away with it. That’s how it appeared to me.

The caused damage was not that high, approx. 2.000 €. For an insurance company it seems like nothing. For me it was a lot.
At some point I had to decide whether I sue my opponent. Are you going to sue a big company for such a little amount, especially if you risk even higher costs for the law case? In case I’d lost, the whole costs for the suing (lawyers on both sides, judges and so on) would be on my behalf, plus the damage of my car. It was an intense situation for me: German law and me being a single mother working half time with busy days and a really high stress level… Would I really take on that risk, pressure and additional stress – just to be right? At no point it was a sure shot. How will justice decide? How much worth is an animal’s life?

I honestly was questioning myself if I can do it. Although I have little, it was not about the money for me. I wondered, if I can handle the additional stress level. That was my biggest concern: can I do it, going to curt? I had an angel sitting on one of my shoulder and my little red friend sitting on the other, both whispering in my ear… While my daily life was busy as always.

I’m a warrior. I can be strong if need be. I stood up for myself and pulled myself through. I felt damn right and I could not stand injustice happening to me in that situation. I felt strong about it and decided to fight. I made my homework, choose a lawyer and went the extra mile.

I prepared myself for this awkward situation of going to court on behalf of a small amount, just to be right. I focused on winning this case and I used a lot of energy to stand tall as a warrior of love. No evil, just positive vibes and magical energy. I felt empowered. Totally convinced nothing could harm me. I felt right and justice will win.

Well… I never went to court before. I have a lot of respect for authorities. I felt strange and intimidated going to court a year after the accident actually happened. I had an awesome lawyer supporting me and an extremely sexy one as well. I had a little crush on him during this whole thing going on, saying so it makes me smile. But that is a totally different story…
My lawyer came up with the fact that German law does not support to kill an animal just like that. He did his job perfectly. I felt save with him by my side. I am a strong women. I stand up for myself. And in that situation I asked for help and relied on it. I was funerable to an extend and it felt extremely good to have a strong male partner by my side. Someone who makes me believe that I will be alright. A lot of stress, sexual power and witchcraft.

I remember it felt extremely good going to court and be done with it. I did everything I could and now, it wasn’t on me anymore. Life continues… The court took some more weeks to come up with it’s decision: I won the battle! It gave me an enormous boost, as I stood up for myself, pulled myself through extremely hard times and I won! I was a dancing snow queen. Empowed. Confident. Strong. Happy.

To cut a long story short: I learned it is worth to stand up for yourself and for your rights! It was a hard lesson and a long extra mile and it was totally worth it. It’s okay and necessary to accept help in the field you’re weak in. And even more it is important to rely on your own magic and positive energy!

Photo by Scott Webb on Pexels.com

Ermächtigt

Es gibt Zeiten, in denen uns unser Tagesablauf so beschäftigt hält, dass wir nicht bemerken, was uns in dieser Zeit Gutes widerfährt.

Sovely Matters

Letztes Jahr war ich in einen Autounfall verwickelt. Ich fuhr eine Landstraße innerhalb eines Dorfes mit maximal 50 km und musste abbremsen, um eine Katze mit Katzenbaby, die die Straße überquerten, nicht zu töten. Dabei fuhr das Auto hinter mir auf meins auf. Bitte lese die komplette Geschichte hier, wenn Du alle Details erfahren möchtest – >.

Die Versicherung meines Gegners wollte nicht zahlen. Die Frage wurde lauter, wer hat Recht und wer nicht? Wie viel ist das Leben einer Katze wert? Damals war ich irritiert und sauer auf diese Frage, zumal es einfach war, das Leben der Katzen zu retten. Zu keinem Zeitpunkt musste ich einen plötzliche Vollbremsung machen. Ich konnte mir nicht vorstellen, in dieser Situation anders zu handeln und sagte, wenn es so wieder passieren würde – ich würde immer versuchen, das Leben der Tiere zu retten, wenn es die Situation zulässt. Ich fühlte mich in meinem Handeln total richtig.

Mein Gegner schien total verwirrt zu sein. Von Anfang an hatte ich den Eindruck, er achtete überhaupt nicht auf die Straßen. Ich hatte das Gefühl, dass es ihm psychisch nicht gut ging, er sah gestresst aus, vielleicht hatte er mit einem Burnout zu tun. (Ich bin sensibel. Erfahren. Ich kenne die Zeichen selbst nur zu gut.) Er arbeitete für die Versicherungsgesellschaft seines Autos – und sie versuchten davon zu kommen. So kam es mir vor.

Der entstandene Schaden war nicht so hoch, ca. 2.000 €. Für eine Versicherungsgesellschaft scheint es nichts zu sein. Für mich war es viel. Irgendwann musste ich mich entscheiden, ob ich meinen Gegner verklage. Verklagt man für geringes Geld ein großes Unternehmen, vor allem, wenn man noch höhere Kosten für den Rechtsstreit riskiert? Falls ich verloren hätte, würden die gesamten Kosten für die Klage (Rechtsanwälte auf beiden Seiten, Richter usw.) auf mich fallen, zuzüglich des Schadens an meinem Auto. Es war eine intensive Situation für mich: Deutsches Recht und ich als alleinerziehende Mutter in Halbtagsarbeit mit arbeitsreichen Tagen und einem wirklich hohen Stresslevel… Würde ich das Risiko, den Druck und den zusätzlichen Stress wirklich eingehen – nur um Recht zu haben? Zu keinem Zeitpunkt war es eine klare Sache. Wie wird die Gerechtigkeit entscheiden? Wie viel ist das Leben eines Tieres wert?

Ich habe mich ehrlich gefragt, ob ich das alles durchhalte. Obwohl ich wenig habe, ging es mir nicht ums Geld. Ich fragte mich, ob ich mit dem zusätzlichen Stresslevel umgehen kann. Das war meine größte Sorge: Kann ich es schaffen mit dem zusätzlichen Stress umzugehen und positiv draus hervor zu kommen? Auf einer meiner Schultern saß ein Engel und auf der anderen mein kleiner roter Freund, beide flüsterten mir ins Ohr… Während mein Alltag wie immer vollgestopft war.

Ich bin ein Krieger. Ich kann stark sein, wenn es sein muss. Ich stand für mich auf und habe es überwunden. Ich fühlte mich verdammt im Recht und konnte es nicht ertragen, dass mir in dieser Situation Ungerechtigkeit widerfuhr. Ich fühlte mich stark und beschloss zu kämpfen. Ich machte meine Hausaufgaben, wählte einen Anwalt und ging die nötige Extrameile.

Ich habe mich auf diese unangenehme Situation vorbereitet, für einen kleinen Betrag vor Gericht zu gehen, nur um Recht zu haben. Ich habe mich darauf konzentriert, diesen Fall zu gewinnen, und ich habe viel Energie aufgewendet, um als Krieger der Liebe aufrecht zu stehen. Kein Übel, nur positive Vibes und magische Energie. Ich fühlte mich stark. Völlig überzeugt, dass mir nichts schaden kann. Ich fühlte mich im Recht und die Gerechtigkeit wird siegen.

Nun… ich bin noch nie vor Gericht gegangen. Ich habe großen Respekt vor Autoritäten. Ich fühlte mich seltsam und eingeschüchtert, als ich ein Jahr nach dem tatsächlichen Unfall vor Gericht ging. Ich hatte einen großartigen Anwalt, der mich unterstützte, und einen, der dabei auch noch extrem sexy war. Ich war während dieser ganzen Sache ein bisschen in ihn verknallt, der Gedanke zaubert mir ein Lächeln ins Gesicht. Aber das ist eine ganz andere Geschichte… Mein Anwalt recherchierte, dass das deutsche Gesetz es nicht unterstützt, ein Tier einfach so zu töten. Er hat seinen Job perfekt gemacht. Mit ihm an meiner Seite fühlte ich mich sicher. Ich bin eine starke Frau. Ich stehe für mich ein. Und in dieser Situation habe ich um Hilfe gebeten und mich auf diese verlassen. Ich war zu einem gewissen Grad verletzlich und es fühlte sich sehr gut an, einen starken männlichen Partner an meiner Seite zu haben. Jemand, der mich glauben lässt, dass alles gut wird… Viel Stress, sexuelle Macht und Hexerei.

Ich erinnere mich, dass es sich sehr gut angefühlt hat, vor Gericht zu gehen um einen Schlussstrich unter die Geschichte zu bringen. Ich tat alles, was ich konnte und jetzt war es nicht mehr an mir. Das Leben geht weiter… Das Gericht brauchte noch einige Wochen, um zu seiner Entscheidung zu kommen: Ich habe die Schlacht gewonnen! Das hat mir einen enormen Schub gegeben, da ich für mich eingestanden bin, mich durch extrem schwere Zeiten gezogen habe und gewonnen habe! Ich war eine tanzende Schneekönigin. Befähigt. Zuversichtlich. Stark. Glücklich.

Um es kurz zu machen: Ich habe gelernt, dass es sich lohnt, für sich und seine Rechte einzustehen! Es war eine harte Lektion und eine lange Extrameile und es hat sich absolut gelohnt. Es ist in Ordnung und notwendig, auf dem Gebiet, in dem man schwach ist, Hilfe anzunehmen. Und noch wichtiger ist es, sich auf seine eigene Magie und positive Energie zu verlassen!

11 Comments

  1. jonicaggiano

    I am so sorry you were in the hospital but so grateful you nor your mother were hurt seriously. Also I am glad you stood up for yourself as well. That did take courage. Bless your sweet heart and your saved a mother carrying her child, animal or not, I am sure I would have hit the breaks as well. Sending you love and congratulations for making a stand and for your win. Love, hugs and a big congratulations 🍾🎊🎉🎈 for making a stand that took guts. Love ❤️ Joni

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.