Stone Faces || Steinerne Gesichter

|| English & deutschsprachige Version

Stone Faces

Faces that turned into stone won’t tell you what they think or feel. It’s a great wall made out of bricks that is supposed to keep enemies out. Bewaring a treasure or secret inside. Faces like stone aren’t human anymore, they exist for a special purpose. At the same time, these stone faces are much likely human made. They appear when people can’t communicate in a proper way anymore. Facial expression, a smile, empathy and the right attitude is very important for a good communication flow. If this is impossible and destroyed by a wall of stones as huge as the Chinese wall, you will find it hard to really get through and connect. It needs a lot of effort, being open, patient and moving towards another, in order to break those walls.

I recently had a conversation with approx. 15 people online. It was a digital business meeting. One third of the party looked very annoyed. I saw faces pale and dead like stone, trying to fix me with their eyes. I was well prepared- Although it was confusing and a hard one, I remained patient, friendly smiling and open until the end. I got a lot of positive feedback afterwards, at the same time I have to admit that I still did not get through those huge stony walls. I’m sorry for those people knowing they are doing nothing good for themselves nor the project. It is a shame they did not find any other solution than turning numb and almost not noticeable existing. Being a grown up and turning into stone is anything else but mature behavior, it’s not constructive at all. In this situation I learned to let go of my own insecurities and present myself open and with respect towards another. There is a reason for communication and its important to remind ourselves to stick to decent communication skills. I don’t wanna waste my own time nor risk my own health, in order to put up with too much weight. I try to look beyond those huge boarders, to hopefully overcome them one fine day.

Photo by Julia Volk on Pexels.com

Steinerne Gesichter

Gesichter, die sich in Stein verwandelt haben, verraten nicht, was sie denken oder fühlen. Es ist eine große Mauer aus Ziegeln, die Feinde fernhalten soll. Einen Schatz oder ein Geheimnis im Inneren bewahrend. Gesichter wie Stein sind nicht mehr menschlich, sie existieren für einen besonderen Zweck. Gleichzeitig sind diese Steingesichter höchstwahrscheinlich von Menschen erzeugt. Sie erscheinen, wenn Menschen nicht mehr richtig kommunizieren können. Mimik, ein Lächeln, Empathie und die richtige Einstellung sind sehr wichtig für einen guten Kommunikationsfluss. Wenn dies unmöglich ist und durch eine Steinmauer zerstört wird, die so groß ist wie die chinesische Mauer, fällt es schwer, wirklich durchzukommen und eine Verbindung herzustellen. Es erfordert viel Mühe, Offenheit, Geduld und aufeinander Zugehen, um diese Mauern zu durchbrechen.

Ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit ca. 15 Personen online. Es war ein digitales Geschäftstreffen. Ein Drittel der Teilnehmenden sah sehr genervt aus. Ich sah Gesichter, die blass und tot wie Stein waren und versuchten, mich mit ihren Augen zu fixieren. Ich war gut vorbereitet. Obwohl es verwirrend und schwierig war, blieb ich geduldig, lächelte freundlich und war bis zum Ende offen. Ich habe danach viele positive Rückmeldungen erhalten, gleichzeitig muss ich zugeben, dass ich immer noch nicht durch diese riesigen Steinmauern gekommen bin. Ich bedaure, dass diese Leute wissen, dass sie weder für sich noch für das Projekt etwas Gutes tun. Es ist eine Schande, dass sie keine andere Lösung gefunden haben, als abgestumpft zu sein und fast nicht wahrnehmbar zu existieren. Ein Erwachsener zu sein und sich in Stein zu verwandeln, ist alles andere als reifes Verhalten. Es ist überhaupt nicht konstruktiv. Ich habe in dieser Situation gelernt, meine eigenen Unsicherheiten loszulassen und mich offen und mit Respekt gegenüber anderen zu präsentieren. Es gibt einen Grund für die Kommunikation und es ist wichtig, uns daran zu erinnern, an anständigen Kommunikationsfähigkeiten festzuhalten. Ich möchte weder meine eigene Zeit verschwenden noch meine eigene Gesundheit riskieren, um zu viel Gewicht zu ertragen. Ich versuche, über diese riesigen Grenzen hinauszuschauen, um sie hoffentlich eines schönen Tages zu überwinden.

8 Comments

  1. Annuschka

    Danke für deine Überlegungen. Bei mir selbst stelle ich fest, dass Online-Konferenzen, selbst wenn es sich nicht um geschäftliche, sondern normalerweise sehr angenehme private Treffen handelt, mich sehr anstrengen. Teilweise weiß ich dann nicht, wo ich hinschauen soll, man möchte sich ja auch nicht so vorkommen, als wenn man die Anderen “stalkt”.
    Im real life bin ich normalerweise auch sehr aufgeschlossen und meist lächele ich nicht nur oberflächlich, sondern bin tatsächlich gut gelaunt. Aber mit zunehmender Dauer von digitalen Treffen werde ich müde, die Augen tun weh und dann sehe ich möglicherweise auch aus wie ein lebender Stein.
    Es bleibt die Hoffnung, dass wir uns erstens ein Stück weit daran gewöhnen und zweitens auch wieder andere Zeiten kommen werden.
    Liebe Grüße, Anja

    Liked by 1 person

    1. Sovely Matters

      Hi Anja, es stimmt schon, das Medium “digital” macht es nicht unbedingt leichter… Um so wichtiger, dass wir uns Zeit nehmen Mensch sein zu können.
      Ich danke Dir sehr für Deine Rückmeldung und hoffe, Du paßt gut auf Dich auf. Herzlichst, Sovely

      Liked by 1 person

    1. Sovely Matters

      Thank you, yes, it might be a good idea to simply continue my thing, doing it the best possible way. One step will lead to the next and here we go again… Thank you for leaving a comment. I appreciate it. All the best, Sovely

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.