Precious Life || Kostbares Leben

|| English & deutschsprachige Version

Precious Life

WELCOME

Minime can’t wait to start the day in the mornings, being hungry for life and welcoming it. Grownups often are tired and at times we find it hard getting up and starting a new day. Sometimes we need a rest from life, while the little ones are curiously inhaling it. Living like this, to the young ones time is going slowly while a lot is happening. Meanwhile the grown ups often catch themselves trying to hold on to time. Once you’re older it feels like time is running faster. It’s a different approach on life. I wonder why and when this changes. Wouldn’t it be good to welcome every day with open arms and all your senses sharpened while we remain curious, how the day will unfold and present itself?!

GRATITUDE

Without sticking to a certain expectation of how we want our day to be like, it will be easier for us to adjust, being open, positive and grateful. When I tuck Minime in at nights, I talk to him about how our day was. What was good? What was bad? What was outstanding? Or what did we learn? This daily routine is helpful for him and myself. Reflecting on life brings along gratitude and appreciation. We tend to enjoy the moments we’re collecting during the day and we are preparing ourselves to let go.

GROWTH

A conscious day and having a rest at night and a decent sleep, helps to handle what was and to deal with what is happening. We grow while experiencing the current moment of pure life itself.

Photo by Nico Becker on Pexels.com

Kostbares Leben

HERZLICH WILLKOMMEN

Minime kann es kaum erwarten, den Tag morgens zu beginnen, hungrig nach dem Leben zu sein und es zu begrüßen. Erwachsene sind oft müde und manchmal fällt es uns schwer aufzustehen und einen neuen Tag zu beginnen. Manchmal brauchen wir eine Pause vom Leben, während die Kleinen es neugierig einatmen. Wenn man so lebt, vergeht die Zeit für die Jungen langsam, während viel passiert. In der Zwischenzeit ertappen sich die Erwachsenen oft beim Versuch, die Zeit festzuhalten. Sobald sie älter sind, scheint die Zeit schneller zu laufen. Es ist eine andere Herangehensweise an das Leben. Ich frage mich, warum und wann sich dies ändert. Wäre es nicht gut, jeden Tag mit offenen Armen und geschärften Sinnen zu begrüßen, während wir neugierig bleiben, wie sich der Tag entfalten und präsentieren wird?!

DANKBARKEIT

Ohne an einer bestimmten Erwartung festzuhalten, wie unser Tag aussehen soll, fällt es uns leichter, uns anzupassen, offen, positiv und dankbar zu sein. Wenn ich Minime abends ins Bett bringe, spreche ich mit ihm darüber, wie unser Tag war. Was war gut? Was war schlecht? Was war besonders? Oder was haben wir gelernt? Dieser Tagesablauf ist hilfreich für ihn und mich. Das Nachdenken über das Leben bringt Dankbarkeit und Wertschätzung mit sich. Wir neigen dazu, die Momente zu genießen, die wir tagsüber sammeln, und bereiten uns darauf vor, loszulassen.

WACHSTUM

Ein bewusster Tag und eine Nachtruhe und anständiger Schlaf helfen dabei, mit dem was war umzugehen und mit dem umzugehen, was gerade passiert. Wir wachsen, während wir den gegenwärtigen Moment des reinen Lebens selbst erleben.

8 Comments

  1. Rosa A.

    Das finde ich toll – Gespräche mit dem Kind darüber, wie der Tag war, was schön war, und was im Gegenteil nicht so richtig klappte. Sehr bereichernd für das Kind. Und wertvoll.
    Liebe Grüße
    Rosa

    Liked by 3 people

  2. refoexac

    Mit 20 kannte man noch nicht so viele Dinge wie heute. Und vieles war einem nicht so wichtig, frass also auch keine Zeit weg.
    Desto älter man wird, desto mehr perfekter oder besser optimierter will man seine Abläufe gestalten und verzettelt sich gerne damit. Viele Abläufe werden schnell zur Gewohnheit, benötigen aber viel zu viel Zeit jeden Tag.
    Ich habe gemerkt, dass ich immer wieder etwas reduzieren muss, damit sich Spass und Alter einigermassen die Waage halten.
    Weil irgendwann erdrückt es einen sonst. Die nötigen Pflichten sind aufwendig, so dass meist wenig Zeit übrig bleibt, oder besser: Energie. Und auch um zu entspannen oder chillen braucht es eine gewisse Klarheit im Körper, respektive Ausgeglichenheit – um es überhaupt geniessen zu können.
    Es ist nie alles gleichzeitig möglich, vielleicht „leider“ – aber die vielseitigen Gebiete bringen dafür genügend Abwechsung, wenn man schneller zwischen ihnen hin- und herswitcht. 🙂
    Noch einen lieben Gruss heute, Joe

    Liked by 3 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.