Empowering Myself || Mich Selbst Stärken

|| English & deutschsprachige Version

Empowering Myself

When was the last time you saw yourself in a mirror and really took time to look at yourself? To get it straight – I don’t mean the last check up before you’re leaving home. I am generally speaking.

Please take time to look at yourself! Have a close look and gently touch and caress your skin and every part of your presence with your own eyes. Your skin, maybe new wrinkles or scars, maybe a changing hair color or style. Do you look healthy? Do you see the changes of time? Dive into your eyes. Are they shiny? What is their message? Is someone smiling back at you when you look in the mirror? How about the tension of your body and your body language? Do you see different shades of yourself, maybe a mask you sometimes are using? Try to look beyond, too. Do you seem more experienced, are you expressing satisfaction, are you pleased and in connection with your body, heart and soul? Are you still hungry for life? How are you dealing with the negative aspects, all that stuff you don’t like about yourself? Are you expecting it and found peace? How do feel while watching yourself? How do you see yourself? What kind of impression do others have about you and does it meet your reality? Is your own idea on who you are equal to the person whom you really wanna be? Does all this meet reality, no cheating to yourself?! Or: is your soul hiding somewhere within your body?

Do you think I sound silly?! Or do you feel intimidated? A lot of thoughts to squeeze in a full schedule and every day life, right. Besides spending time on regular personal hygiene, sports and mental balance, don’t you agree, we often take ourselves for granted and rarely take time for appreciation? We know, we should be embracing ourselves, bowing to precious life and welcoming ourselves with a smile.

“Self-awareness. Self-love. Self-appreciation. Respect. Peace. Gratitude. It is very important to be in connection with ourselves in order to meet our goals and convince our surrounding! Being real”

MurmelMeister

But what if life treated us bad? What if thunder clouds are surrounding us and seem to swallow our personality? While living our life, we become aware that we received a heavy backpack full with stones at a very young age. We learn to deal with that burden. Some ignore it as it is what they are used to. If we’re lucky and mature, we’re working on it. We are trying to get rid of weight and replace it with our own personal memories, longing for happiness, lightness, improvement and personal growth.

How we treat ourselves has a big impact on how we are feeling and how other people treat us. Self-love. We heard it over and over again: if we are not loving ourselves, how are others supposed to love us?!

It’s never too late for a check up and it’s never too late for adjustments and to change for your own benefit! You deserve it, actually you owe it to yourself! Becoming at peace with yourself and your surrounding helps to strengthen your appearance. If you feel trapped in difficult circumstances and it seems like you can’t change it, try to accept and let go!

Don’t become a slave or sacrificial lamb. It’s about self-determination! It’s all within yourself and in your hands! It’s your energy!

MurmelMeister

I could stop here and I have to admit, it is easy and tempting. But in that case, everything I wrote would be empty words only. Without expressing where I am coming from and explaining that this wisdom is based on personal suffer and experiences, it would not mean a thing. Further, I need to adapt it to my own situation in order to reach personal growth.

It was a long way to get here and I understood, I still have a long road ahead. Going through the whole burn out scenario 2-3 years ago, I’ve been surprised to repeatedly stumble across self-love. It went without saying that I really thought I’m in love with myself. Hell yes, I’m a proud Leo, of course I love myself! …turned out that I was cheating myself no matter what. My love was not strong enough to protect me from the destructive exploitation I did to myself. I learned to hide and ignored my own needs. I carried different masks depending on the situation and in order to superficially protect myself. I shifted priorities. I did not put myself first anymore. Being a single mother, this is a common thing. Still it’s necessary to learn to not loose oneself.

…all this is very rich and a lot to swallow, which is why I feel like a long time has passed since ever. I’m happy to be aware I already learned a lot. I made changes and effort. I understood too, there are still some things that I want to change for my own benefit…

Just do it, Sovely!

|| To continue reading…

Mich selbst stärken

Wann hast du das letzte Mal in einem Spiegel gesehen und dir tatsächlich Zeit genommen, dich selbst zu betrachten? Um es klar zu stellen – ich meine nicht den letzten prüfenden Blick in den Spiegel, bevor du dein Zuhause verlässt. Ich meine es ganz grundsätzlich.

Bitte nehme dir Zeit, dich selbst anzusehen! Schau genau hin und berühre und streichel sanft deine Haut und jeden Teil deiner Präsenz mit deinen eigenen Augen. Deine Haut, vielleicht neue Falten oder Narben, vielleicht eine sich ändernde Haarfarbe oder Stil. Siehst du gesund aus? Siehst du die Veränderungen der Zeit? Tauche ein in deine Augen. Glänzen sie? Was ist ihre Botschaft? Lächelt dir dein Spiegelbild zurück? Wie steht es um deine Körperhaltung und deine Körpersprache? Siehst du verschiedene Schattierungen deiner selbst, vielleicht eine Maske, die du manchmal verwendest? Versuche genauer, tiefer zu schauen. Wirkst du erfahrener, drückst du Selbstzufriedenheit, bist du angekommen und stehst mit dir in Verbindung, mit deinem Körper, Deinem Herzen und deiner Seele? Bist du immer noch hungrig auf Leben? Wie gehst du mit den negativen Aspekten um, all dem Zeug, das du an dir nicht magst? Akzeptierst du es und hast deinen Frieden gefunden? Wie fühlst du dich, wenn du dich selbst beobachtest? Wie siehst du dich? Welchen Eindruck haben andere von dir und entspricht dieses deiner Realität? Hast du eine Idee, wer du bist und wer du wirklich sein willst? Entspricht das alles der Realität, ohne dich selbst zu belügen?! Oder: versteckt sich deine Seele irgendwo in deinem Körper?

Glaubst du, ich klinge albern?! Oder fühlst du dich ertappt? Viele Gedanken, die man in einem vollen Zeitplan und im täglichen Leben erfassen sollte, richtig. Stimmst du zu, dass wir uns nicht nur Zeit für regelmäßige persönliche Hygiene, Sport und geistige Ausgeglichenheit nehmen sollten, sondern uns oft als selbstverständlich betrachten und uns selten Zeit für persönliche Wertschätzung nehmen? Wir wissen, wir sollten uns umarmen, uns vor dem kostbaren Leben verbeugen und uns mit einem Lächeln begrüßen.

“Selbstbewusstsein. Selbstliebe. Selbstachtung. Respekt. Frieden. Dankbarkeit. Es ist sehr wichtig, mit uns selbst in Verbindung zu sein, um unsere Ziele zu erreichen und unsere Umgebung zu überzeugen! Echtsein.”

MurmelMeister

Aber was ist, wenn das Leben uns schlecht behandelt? Was ist, wenn Gewitterwolken uns umgeben und unsere Persönlichkeit zu verschlucken scheinen? Während wir unser Leben leben, werden wir uns bewusst, dass wir in sehr jungen Jahren einen schweren Rucksack voller Steine erhalten haben. Wir lernen mit dieser Last umzugehen. Einige ignorieren es, da es das ist, was sie gewohnt sind. Wenn wir Glück haben und reif sind, arbeiten wir daran. Wir versuchen, Gewicht loszuwerden und es durch unsere eigenen persönlichen Erinnerungen zu ersetzen. Wir sehnen uns nach Glück, Leichtigkeit, Verbesserung und persönlichem Wachstum.

Wie wir uns selbst behandeln, hat einen großen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen und wie andere Menschen uns sehen und behandeln. Selbstliebe. Wir haben es immer wieder gehört: Wenn wir uns nicht lieben, wie sollen andere uns lieben?!

Es ist nie zu spät für eine Untersuchung und es ist nie zu spät für Anpassungen und Änderungen zum eigenen Vorteil! Du hast es verdient, eigentlich schuldest du es dir sogar selbst! Wenn du mit dir selbst und deiner Umgebung Frieden schließt, stärkst du dein Auftreten. Wenn du dich in schwierigen Umständen gefangen fühlst und es scheint, du kannst es nicht ändern, versuche es zu akzeptieren und loszulassen!

Werde kein Sklave oder Opferlamm. Es geht um Selbstbestimmung! Es ist alles in dir und in deinen Händen! Es ist deine Energie!

MurmelMeister

Ich könnte hier aufhören mit dem Schreiben, und ich muss zugeben, es ist einfach und verlockend. Aber in diesem Fall wäre alles, was ich dazu bislang schrieb, nur leere Worte. Ohne auszudrücken, woher ich komme und zu erklären, dass diese Weisheit auf persönlichem Leiden und Erleben beruht, würde es nichts bedeuten. Außerdem habe ich es für meine eigene Situation zu übernehmen, um selbst persönliches Wachstum zu erreichen.

Es war ein langer Weg hierher und ich habe verstanden, dass ich noch einen langen Weg vor mir habe. Als ich vor 2-3 Jahren das ganze Burnout-Szenario durchlief, war ich überrascht immer wieder über das Thema Selbstliebe zu stolpern. Es versteht sich von selbst, dass ich wirklich dachte, ich sei in mich selbst verliebt. Zur Hölle, ja, ich bin ein stolzer Leo, natürlich liebe ich mich selbst! …und trotzdem erkenne ich, dass ich mich selbst betrog. Meine Liebe war nicht stark genug, um mich vor der zerstörerischen Ausbeutung zu schützen, die ich mir selbst angetan habe. Ich lernte mich zu verstecken und ignorierte meine eigenen Bedürfnisse. Ich habe je nach Situation und um mich oberflächlich zu schützen, unterschiedliche Masken getragen. Ich habe die Prioritäten verschoben. Ich habe mich selbst nicht mehr an die erste Stelle gesetzt. Alleinerziehenden Müttern begegnet dieses häufig. Trotzdem muss man lernen, sich nicht zu verlieren.

…das alles ist sehr reichhaltig und viel zu verdauen, weshalb ich das Gefühl habe, dass seither eine lange Zeit vergangen ist. Ich bin froh zu wissen, dass ich bereits viel gelernt habe. Ich habe Änderungen und Anstrengungen unternommen. Ich habe auch verstanden, dass es noch einige Dinge gibt, die ich zu meinem eigenen Vorteil ändern möchte…

Tu es einfach, Sovely!

|| Und hier geht es weiter…

8 Comments

    1. Sovely Matters

      Sehr gut, Du hast mir mal wieder ein Lächeln ins Gesicht gezaubert! Ich danke Dir, Bernd. Deine Worte sind perfekt, und das Schwert von den Fantas ist auch auf den Punkt, vor allem wenn die Vergangenheit auch in die Zukunft noch so stark hineinstrahlt… Das ist schön und gut so. Alles Liebe, Sovely

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.