Looping

|| English & deutschsprachige Version

Looping

“Sometimes you discover these special moments: The more you look at it, the more you investigate – the more you will find out about the rare and fragile pearl you discovered.”

Sovely Matters

Things happen, when ever it’s the right time! Speaking about the right timing, this could be anything and varies on the situation, personal experiences, karma…

“The right time is a very personal experience.”

Sovely Matters

When we are ready for a specific thing, we welcome it to our life. We’re open for a change and embrace it. We totally suck it in. Do we really have an influence on the right timing and being ready? It feels like life is presenting lessons. It’s on us to pick challenges and to develop. It’s on us to reach a break through and move on. Being ready for the next level? So what is next? How far can we get? Ready to escape our own personal rat-race or Merry Go Round, the circle of life…? What is the outcome and goal? Does it make a difference, do we make a difference? Can we really escape the rat-race or is it an illusion?

Life is full with moments and experiences that should be lived with an open heart. We all heard before that the lesson of life is to live. It’s life itself, meaning living here and now. Enjoying and cherishing. We all are empowered, still it’s not easy for any of us to really learn and adapt the “ABC”. We often are distracted by life itself. Life being an illusion?! Do you see the irony here?!

We are holding the key to wisdom in our hands and we are not using it. We’re aware that history is repeating itself and are willing to accept it. We’re caught in a much bigger picture and we continue searching for answers. Wait a minute, I already stated that the answer is already given by cherishing the moment. Carpe diem. Seriously, that easy?! It simply means: finding our own happiness in what we do. That already can be very challenging, since we are hungry for life and always want more.

We all experienced moments in our life, when life wanted to tell us something. We had to understand that lesson. Life repeated itself to make sure we got it. I learned this through books I read and loved. I used to love books of the author Paulo Coelho. There was a time I totally inhaled his books such as “The Alchemist”, “11 Minutes”, “Manuel Of A Warrior Of Light”, “Brida”… The first book of Coelho that I did not like was “Veronica Decides To Die”. This has nothing to do with the book itself, but with the simple fact that I was already beyond that experience and lesson in life. I simply did not need the book as a sort of advice or eye opener anymore. That was a good experience there is a specific time for anything and once it’s expired, it’s gone.

We remember the feeling of trying to escape the rat-race. And we discovered desperation and exhaustion while being in the process. Further to this, we won some battles before and we celebrated reaching a challenge and aim. It’s strengthening to really make it, we’re receiving a lot of extra power, self-confidence and the motor and abilities to move on. Moving on and living life. Searching for a reason. And letting go of anything and of life itself.

All this is nothing new. I’m not writing anything new. I am still on this planet. Déjà-vu. I’m caught here in the circle of life and you’re here with me. Living means continuously searching and learning, being curious what life got on hold for us. Live. Love. Laugh. Or “Eat Pray Love” what ever your answer is, please enjoy and treasure the fragile moment of transience. We are caught in a loop. Making it a happy looping? Or a fruitful and rich one? What is your choice?

Writing all this brings me back to the point where I originally began. I watched this movie tonight “The Map Of Tiny Perfect Things” and it really got me. It inspired me. I had a light teardrop in my eyes as it touched my heart and soul. What started as a cheesy teenager movie, turned out to be rich for me:

-enjoying actors, tempo, pictures, music, mood, flow… and so much more.
-bringing back sweet memories of puppy love
-turning around in a circle while being caught in the circle of life
-seeing uncountable circles of life and how people are trying to grasp it within our culture
-wondering about the reviews, why some people loved the movie and some hated it
-wondering about reviews itself, how I used them in the past and how I will be using them in the future. Thinking about the reasons people might have to write reviews on commercial platforms.
-adapting the movie to my life, asking which message I took out of it.
-feeling my love out here in real life. Remembering me, how we were watching and discussing movies together.

It might be easy to oversee the beauty of life, while being surrounded by a lot of shitty stuff or while we are busy searching for perfect magic moments. Life is full of these special experiences. We can’t force it, nor can we hold on to it. It’s a fragile treasure. We all have experienced the evil side of life, too. Most people have experienced a lot of darkness. Happy and rich lessons of life are rare.

While we are wasting our life, we are living our life and at some time we learn that living life never is a wasted time. The movie “The Map Of Tiny Perfect Things” holds exactly this message. There is this crucial moment, when everything make sense: “Listen to me because I’m old and I know things. It’s true that we’re losing time every day, all the time, until one day it’s all gone. But you’re gaining it, too. Every second, perfect moments, one after the other, until, by the end, you have your whole life. You have everything. And it costs you everything. But it’s worth it. I promise it’s worth it.” (1:26h)

Faith in life, our personal “Urvertrauen” (universal trust).

I’m not the type of person writing a regular review, it’s been done before over and over again. I think a view on IMDB and the enclosed article say it all: www.imdb.com/title/tt11080108/

www.vanityfair.com/hollywood/2021/02/review-the-map-of-tiny-perfect-things-puts-a-youthful-spin-on-groundhog-day

Photo by Pixabay on Pexels.com

Looping

“Manchmal entdeckt man diese besonderen Momente: Je mehr man sie sich ansieht, desto mehr untersucht man – desto mehr wird man über die seltene und zerbrechliche Perle erfahren, die man entdeckt hat.”

Sovely Matters

Dinge passieren, wann immer es der richtige Zeitpunkt ist! Wenn man über das richtige Timing spricht, kann dies alles und jedes sein, je nach Situation, persönlichen Erfahrungen, Karma …

“Die richtige Zeit ist eine sehr persönliche Erfahrung.”

Sovely Matters

Wenn wir für eine bestimmte Sache bereit sind, begrüßen wir sie in unserem Leben. Wir sind offen für Veränderungen und nehmen sie an. Wir saugen es total ein. Haben wir wirklich Einfluss auf das richtige Timing und die Bereitschaft? Es fühlt sich an, als würde das Leben unterrichten. Es liegt an uns, Herausforderungen zu meistern und uns zu entwickeln. Es liegt an uns, einen Durchbruch zu erreichen und weiterzumachen. Bereit für das nächste Level? Was kommt also als nächstes? Wie weit können wir kommen? Bereit, unserem persönlichen Hamsterrad oder Karussell, dem Kreislauf des Lebens, zu entkommen…? Was ist das Ergebnis und Ziel? Macht es einen Unterschied, machen wir einen Unterschied? Können wir dem Hamsterrad tatsächlich entkommen oder ist es eine Illusion?

Das Leben ist voll von Momenten und Erfahrungen, die mit offenem Herzen gelebt werden sollten. Wir alle haben bereits gehört, dass die Lehre des Lebens darin besteht, zu leben. Es ist das Leben selbst, was bedeutet im Hier und Jetzt zu leben. Genießen und schätzen. Wir sind alle befähigt, dennoch ist es für keinen von uns einfach, das “ABC” wirklich zu lernen und anzupassen. Wir werden oft vom Leben selbst abgelenkt. Das Leben ist eine Illusion?! Siehst Du die Ironie hier?!

Wir halten den Schlüssel zur Weisheit in unseren Händen und benutzen ihn nicht. Wir sind uns bewusst, dass sich die Geschichte wiederholt, und wir sind bereits das zu akzeptieren. Wir haben ein viel größeres Gesamtbild und suchen weiter nach Antworten. Moment mal, ich habe bereits gesagt, dass die Antwort bereits gegeben ist, indem ich den Moment schätze. Nutze den Tag. Ernsthaft, so einfach?! Es bedeutet einfach: unser eigenes Glück in dem zu finden, was wir tun. Das kann bereits sehr herausfordernd sein, denn wir sind hungrig nach Leben und wollen immer mehr.

Wir alle haben Momente in unserem Leben erlebt, in denen das Leben uns etwas sagen wollte. Wir mussten diese Lektion verstehen. Das Leben wiederholte sich, um sicherzustellen, dass wir es verstanden haben. Ich habe das durch Bücher gelernt, die ich gelesen und geliebt habe. Ich habe Bücher des Autors Paulo Coelho geliebt. Es gab eine Zeit, in der ich seine Bücher wie “Der Alchemist”, “11 Minuten”, “Handbuch Des Kriegers Des Lichts”, “Brida” völlig inhalierte… Das erste Buch von Coelho, das mir nicht gefiel, war “Veronica Beschloss Zu Sterben”. Dies hat nichts mit dem Buch selbst zu tun, sondern mit der einfachen Tatsache, dass ich bereits jenseits dieser Erfahrung und Lektion im Leben war. Ich brauchte das Buch einfach nicht mehr als Ratschlag oder Augenöffner. Das war eine gute Erfahrung, es gibt eine bestimmte Zeit für alles und sobald es abgelaufen ist, ist es weg.

Wir erinnern uns an das Gefühl, dem Rattenrennen zu entkommen. Dabei haben wir Verzweiflung und Erschöpfung erlebt. Darüber hinaus haben wir bereits einige Schlachten gewonnen und das Erreichen einer Herausforderung und eines Ziels gefeiert. Es ist stärkend, es wirklich zu schaffen. Wir erhalten viel zusätzliche Kraft, Selbstvertrauen und den Motor und die Fähigkeit, weiterzumachen. Weitergehen und das Leben leben. Auf der Suche nach Gründen. Und alles und das Leben selbst loslassend.

Das alles ist nichts Neues. Ich schreibe nichts Neues. Ich bin immer noch auf diesem Planeten. Déjà-vu. Ich bin hier im Kreislauf des Lebens gefangen und du bist hier bei mir. Leben bedeutet, ständig zu suchen, lernen und neugierig zu sein, was das Leben für uns bereithält. Leben. Lieben. Lachen. Oder “Eat Pray Love”, was auch immer deine Antwort ist, genieße und schätze den fragilen Moment der Vergänglichkeit. Wir sind in einer Schleife gefangen. Machen wir es zu einem fröhlichen Looping? Oder einen fruchtbaren und reichen? Was ist deine Wahl?

Das alles zu schreiben bringt mich zurück zu dem Punkt, an dem ich ursprünglich begonnen habe. Ich habe diesen Film “Sechzehn Stunden Ewigkeit” gestern Abend gesehen, und es hat mich wirklich erwischt. (Übrigens gefällt mir der deutsche Titel nicht, die Übersetzung “Die Karte der kleinen perfekten Dinge” mag ich lieber.) Jedenfalls hat mich der Film wirklich inspiriert. Ich hatte eine leichte Träne im Auge, mein Herz und meine Seele wurden berührt. Was als kitschiger Teenagerfilm begann, erwies sich für mich als reichhaltig:

-Schauspieler, Tempo, Bilder, Musik, Stimmung, Flow… und vieles mehr ein wahrer Genuss.
-süße Erinnerung an die erste Liebe.
-sich im Kreis drehen, während man im Kreislauf des Lebens gefangen ist.
-unzählige Lebenskreise sehen und wie Menschen versuchen, sie in unserer Kultur zu erfassen
-sich über Bewertungen wundernd, warum einige Leute den Film liebten und andere ihn hassten
-generell Rezensionen hinterfragen, wie ich sie selbst in der Vergangenheit genutzt habe und wie ich sie in Zukunft anwenden werde. Warum wohl manche Menschen Rezensionen auf kommerziellen Plattformen schreiben finde ich ebenso interessant.
-Den Film auf mein Leben beziehend und fragend, welche Botschaft ich daraus für mich selbst mitgenommen habe.
-Ich spüre meine Liebe hier im wirklichen Leben. Ich erinnere, wie wir gemeinsam Filme gesehen und diskutiert haben.

Es könnte leicht sein, die Schönheit des Lebens zu übersehen, während man von vielen beschissenen Dingen umgeben ist oder wir einfach nur nach perfekten magischen Momenten suchen. Das Leben ist voll von diesen besonderen Erfahrungen. Wir können es nicht erzwingen, noch können wir daran festhalten. Es ist ein zerbrechlicher Schatz. Wir alle haben auch die böse Seite des Lebens erlebt. Die meisten Menschen haben viel Dunkelheit erlebt. Glückliche und reichhaltige Lektionen des Lebens sind selten.

Während wir unser Leben verschwenden, leben wir unser Leben und irgendwann lernen wir, dass das Leben niemals verschwendete Zeit ist. Der Film “Sechzehn Stunden Ewigkeit” enthält genau diese Botschaft. Es gibt diesen entscheidenden Moment, in dem alles Sinn macht: “Hör mir zu, denn ich bin alt, und ich weiß ein paar Dinge. Es stimmt, dass wir jeden Tag Zeit verlieren, immer zu, bis sie eines Tages zu ende ist. Aber man gewinnt auch Zeit. Jede Sekunde, perfekte Momente, einer nach dem anderen, bis man am Ende ein ganzes Leben hat. Du bekommst alles. Und es kostet dich alles. Aber das ist es wert. Ich verspreche dir, das ist es wert.“ (1:26h)

Glaube an das Leben, unser persönliches “Urvertrauen”.

Ich bin nicht der Typ, der eine regelmäßige Rezension schreibt, davon gibt es bereits unzählige. Ich denke, ein Blick auf IMDB und den beigefügten Artikel sagt alles aus: www.imdb.com/title/tt11080108/

www.vanityfair.com/hollywood/2021/02/review-the-map-of-tiny-perfect-things-puts-a-youthful-spin-on-groundhog-day

19 Comments

    1. Sovely Matters

      Danke liebe Christiane, ich freue mich sehr über Deine Rückmeldung, und ich hoffe tatsächlich, dass Dir der Film zusagt. Lass mich gerne wissen, wenn Du ihn gesehen hast und was Du denkst. Ich bin gespannt. Der Film läuft aktuell übrigens frei auf a.prime und scheint auch eine hauseigne Produktion zu sein. Herzlichst, Sovely

      Like

    1. Sovely Matters

      Hallo Bernd! Sehr gern und ich danke Dir! Ich bin gespannt, ob er Dich ansprichst und Du Dir etwas aus dem Film ziehen kannst oder ob dieser Film in Deinen Augen doch nur an der Oberfläche kratzt und lediglich die Teens unterhält. Ich denke tatsächlich, es kommt auf die Lebenssituation an, in der man sich befindet und ob man sich einlassen kann… Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag! Herzlichst, Sovely

      Liked by 1 person

    2. Red Skies Over Paradise

      Ein feiner Film. Nach diesem Film wird man, werde ich, mit anderen Augen durchs Leben gehen: den Blick für die perfekten Momente schärfen. Und diese Momente festhalten, sammeln, sich erinnern. Es wird etwas bewirken, da bin ich mir sicher. Und die eigenen wiederkehrenden Muster erkennen und dort die Schleifen verändern, in denen man sich gefangen fühlt. Danke fürs Empfehlen! Liebe Grüße, Bernd (-:

      Liked by 1 person

  1. TeteGina

    Ich kenne den Film 🙂 schon gesehen, mit meiner Tochter und mich hat er auch sehr berührt…mein Fazit: selbst wenn sich jeder Tag wiederholt, können sich die Summe der Erfahrungen ändern. Für mich geht es um Perspektivenwechsel und Entscheidungen im Leben.
    Schöner Beitrag von dir! Liebe Grüße Tete

    Liked by 2 people

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.