Backbone & Entrails || Rückrad & Innereien

|| English & deutschsprachige Version

Backbone & Entrails

People, who are running a blog – we pretty much know all topics we don’t wanna exploit on our blog, right? Is it easier to know what we don’t wanna share or get ourselves into, instead of knowing the direction we’re heading into, I was wondering?! We accepted, we will meet people who don’t like our blog’s content or who are offended by it.

To a lot of people, blogging is some kind of fake reality. To some it’s all they got. Sometimes blogging is a chance or blessing – and sometimes it’s a trap or challenge. Can we really see a difference between reality and the world wide web while the various shades, colors and possibilities are melting into one huge source where anything is possible?!

Where do we see ourselves in all of this?

No religion, no politics, no swearing, no violent content, no fake and illegal stuff… All those things we are not discussing at the dinner table, shouldn’t take place on our blog, right? What about exaggeration, polarizing or simply showing attitude? We are somewhere in between and sometimes limits aren’t that clear. Is it the middle of the road we’re at? How about having character? Are we clear and tolerant or do we find ourselves on boring repeat with empty phrases? Numerous things to consider… While at times we are more liberal and open, sometimes we crossed some lines, sometimes we’re wrong.

We need to be capable to deal with any sort of feedback, ignorance, haters, challenging comments, fake lovers and lots more. We need to make a statement and stick to our beliefs and grow beyond, in order to be true to ourselves. That takes a lot of bravery, power and confidence. We need to know who we are, in order to be out here. If we are still searching without knowing what we are looking for, we are taking risk of loosing ourselves. We also could be blamed for not being real. If we are floating with the wind only, it won’t take us anywhere and we slowly are dying. If we over do it, we might take advantage of others or we find ourselves in a situation, where we need to make a clear statement. Are we willing to give it all in or are we accepting only portions of it? What are we expecting and what are our goals? How far do we go? Do we sell ourselves? What is our price? Further to this I’d like to question what kind of comments we prefer?! How do we deal with comments or followers that are crossing our line?

It’s a wide open topic that leaves a lot of space for discussions and exchange.

I very much love to encourage you to share your experiences and thoughts with us!
Please do write a post and share your link on here!

I’m curious to read your contributions and will make sure to pick up, what ever caught my attention and share it on here.
I am starting this “blog parade” for us and will make sure to keep this topic alive until the end of April 2021.

I’m challenging you to be true to yourself and share it on here.

Please be my guest.

Photo by RF._.studio on Pexels.com

Rückrad & Innereien

Diejenigen, die wir einen Blog betreiben, kennen die Themen, die wir in unserem Blog nicht ausschlachten möchten, richtig? Ist es einfacher zu wissen, was wir nicht teilen oder worauf wir uns nicht einlassen wollen, als zu wissen, in welche Richtung wir gehen, möchte ich hinterfragen. Wir haben akzeptiert, dass wir Leute treffen, die den Inhalt unseres Blogs nicht mögen oder die sich davon beleidigt fühlen. Für viele Menschen ist das Bloggen eine Art falsche Realität. Für manche ist es alles, was sie haben. Manchmal ist das Bloggen eine Chance oder ein Segen – und manchmal eine Falle oder Herausforderung. Können wir wirklich einen Unterschied zwischen der Realität und dem World Wide Web erkennen, während die verschiedenen Farben, Schattierungen und Möglichkeiten zu einer einzigen, riesigen Quelle verschmelzen, wo alles möglich ist?!

Wo sehen wir uns in all dem?

Keine Religion, keine Politik, kein Fluchen, kein gewalttätiger Inhalt, keine gefälschten und illegalen Dinge… Alle diese Dinge, über die wir am Esstisch nicht diskutieren, sollten nicht in unserem Blog stattfinden, richtig? Was ist mit Übertreibung, Polarisierung oder einfach nur Haltung zeigen?
Wir befinden uns irgendwo dazwischen und manchmal sind die Grenzen doch nicht ganz so klar. Ist es die Mitte der Straße, an der wir sind? Wie steht es mit Charakter? Sind wir klar und tolerant oder befinden wir uns in langweiligen Wiederholungen mit leeren Phrasen wieder? Zahlreiche Dinge sind zu beachten …während wir manchmal liberaler und offener sind, haben wir schon mal einige Grenzen überschritten, manchmal liegen wir sogar falsch.

Wir sollten in der Lage sein, mit jeglichem Feedback, Unwissenheit, Hass, herausfordernden Kommentaren, falschen Liebhabern und vielem mehr umzugehen. Wir sollten uns erklären können, an unseren Überzeugungen festhalten oder mit diesen wachsen, um uns selbst treu zu bleiben. Das erfordert viel Mut, Kraft und Selbstvertrauen. Wir sollten wissen, wer wir sind, um hier draußen zu bestehen. Wenn wir immer noch suchen, ohne zu wissen, wonach wir suchen, gehen wir das Risiko ein, uns selbst zu verlieren. Wir könnten auch beschuldigt werden, unecht zu sein.

Wenn wir nur mit dem Wind treiben, bringt es uns nirgendwo hin und wir sterben langsam. Wenn wir es übertreiben, laufen wir Gefahr andere auszunutzen oder uns in eine Situation zu manövrieren, in der eine klare Aussage notwendig ist. Sind wir bereit, alles zu geben oder akzeptieren wir nur Teile davon? Was erwarten wir und was sind unsere Ziele? Wie weit gehen wir? Verkaufen wir uns? Was ist unser Preis? Darüber hinaus möchte ich erfahren, welche Art von Kommentaren wir bevorzugen?! Wie gehen wir mit Kommentaren oder Followern um, die unsere persönliche Grenze überschreiten?

Es ist ein weites, offenes Thema, das viel Raum für Diskussionen und Austausch lässt.

Ich freue mich sehr, dich zu ermutigen, deine Erfahrungen und Gedanken mit uns zu teilen! Bitte schreibe einen Beitrag und teile deinen Link hier!

Ich bin neugierig auf alle Beiträge und werde sicherstellen, dass ich aufgreife, was meine Aufmerksamkeit erregt hat und werde es hier entsprechend teilen. Ich starte diese “Blog-Parade” für uns und werde diese Thematik bis Ende April 2021 am Leben halten.

Gern fordere ich dich auf, dir selbst treu zu sein und dich hier mitzuteilen.

Bitte sei mein Gast!

22 Comments

  1. Loku

    Hello Sovely Matters, your blog is interesting and I agree with your views which you mentioned above.

    We should try to develop open and healthy conversation on our blog.

    Liked by 1 person

  2. Cindy Georgakas

    Love your thoughts here Sovely!!!
    Oh so true. I can only imagine being honest and sharing from the heart.
    Hopefully others are doing the same. Our community is amazing and I feel blessed. Happy Valentines Day!💖🌷

    Liked by 1 person

    1. Sovely Matters

      Dear Cindy, I gotta thank you so much for leaving a comment with me here. I very much appreciate it.

      Honesty and sharing from the heart, I definitely can tell when visiting your blog. I feel the same way and a glad to meet you out here.
      My best wishes are with you!
      Yours, Sovely

      Liked by 1 person

    2. Cindy Georgakas

      Oh Sovely,
      You’re most welcome and I’m sorry you may have gotten anything less that. There are a few on occasion we just have to walk away from, much as we try to do our best. It’s great to meet you as well and I always feel you care and truth coming through the page as well!!! 💖❤️ xo Cindy

      Like

  3. bekitschig

    Dear Sovely, I am not sure if I have figured out yet where my blog is going …
    People who read a blog regularly, will be able to read between the lines, even if you are trying not to get too personal. I’ve read a few times being political reduces your readership but sometimes you just have to 😉
    Dealing with odd comments can be really tough. I’ve had it twice now that a comment nearly made me quit altogether. Feedback is really important, even if we sometimes don’t wanna hear the negative things but it is different when people are just leashing out and are being disrespectful. At the end, if you put yourself in the position to write online you will sooner or later become a target. Like, if you go to a beach a seagull might poo on you but that doesn’t ruin everything else the day at the sea has to offer. As soon as you do something creative, there will always be people that just don’t like it.
    Your blog is your space!
    Have a nice week

    Liked by 2 people

    1. Sovely Matters

      Thank you, thank you, thank you. Great hearing from you on this post, I very much appreciate it!

      You are right, exposing yourself online always can make you a target of weirdos. On the other hand, the exchange can be very rich, so it is a very thin line we have to expect.

      It’s always nice to meet cool people out here. Did I mention I love kitsch”?! Once again, thanks for everything. Love, Sovely

      Liked by 1 person

  4. TeteGina

    Liebe Sovely…ich werde ein paar Gedanken mit dir teilen. Ich greife dazu deine Fragen im Text auf:

    “Sind wir bereit, alles zu geben oder akzeptieren wir nur Teile davon?
    Ich für mich gebe immer mein Bestes, “anteilig” kann ich gar nicht.

    Was erwarten wir und was sind unsere Ziele?
    Ehrlich gesagt erwarte ich nichts (in ganz jungen Jahren war das anders), ich hatte und habe ein erfülltes Leben, mit Höhen und Tiefen, ich bin reich an Erfahrungen und erfreue mich all der guten Dinge, die mir passieren. Ich lasse alles auf mich zukommen…und wenn mir etwas nicht passt, dann äußere ich das auch.

    Wie weit gehen wir? Verkaufen wir uns?
    Da weiß ich ehrlich gesagt nicht genau was du meinst; in “den falschen Schuhen” fest stecken oder unehrlich sein mir und anderen gegenüber?

    Was ist unser Preis?
    Der Preis wofür?

    Was die Kommentare angeht, ist mir einfach der respektvolle Umgang sehr wichtig.

    Liebe Grüße Tete

    Liked by 2 people

    1. Sovely Matters

      Tete, Du bist ganz groß! Hab herzlichen Dank für Deine Worte.

      Respektvoller Umgang und Miteinander, dann ist das Bloggen eine wahre Bereicherung.

      Ganz oder gar nicht und das ohne Erwartungshaltung, das klingt sehr gut, spricht aber auch für eine langen Reise.

      Umso wichtiger das zwischenzeitliche erden, hinterfragen und austauschen.

      Ich sende Dir herzliche Grüße, liebe Tete und freue mich über Deine Gesellschaft hier.
      Herzlichst, Sovely

      Like

  5. TeteGina

    Also rein von der Körpergröße bin ich eher klein;-) aber Danke für das süße Kompliment 🤗…deine schlauen Fragen habe ich gerne beantwortet. Ich hoffe, du bekommst viel Zuschrift… Gute Nacht 😇 liebe Sovely….

    Liked by 2 people

  6. Michelle

    Great post! I find it hard to post certain thoughts and feelings sometimes. But then I realize that we can’t please everyone all the time. I try my best not to offend anyone but with a lot of people being easily offended nowadays, we can’t really help that.
    Honesty is always the best policy!
    Wishing you a wonderful day!

    Liked by 2 people

    1. Sovely Matters

      Dear Michelle, you made a good point: people are easily offended these days and it’s hard not to cross any lines. On the other hand people feel invited to share their comments unfiltered and without caring what kind of impact that might have.

      Yep, I can’t please everyone but owe it to myself to be honest and respectful. Thanks for sharing your thoughts with me.
      Love, Sovely

      Liked by 1 person

  7. mynewperspective

    Hallo Sovely,
    Deine Kontaktaufnahme zu diesem Beitrag sehe ich leider erst jetzt und komme auch erst jetzt dazu, ihn zu lesen. Über das Pro und Kontra des Bloggens könnte man sicherlich einen Extrablog führen. Für mich gilt, dass ich über das Schreibe, was ich auch bereit bin zu teilen … und das ist nicht wenig, wie ich finde. Selbstverständlich gibt es Dinge, die für mich Privat sind und auch so bleiben werden. Eine Angreifbarkeit ist immer gegeben, wenn man sich dem Außen öffnet, aber das nehme ich hin. Warum auch nicht? Mir sind die Diskussionen wichtig, nicht immer einer Meinung zu sein ebenfalls, solange es in einem respektvollen Rahmen bleibt.
    Herzliche Grüße
    Serap

    Liked by 1 person

    1. Sovely Matters

      Hallo liebe Serap, ich danke Dir sehr für Deine Worte. Es ist schön auch Deine Meinung dabei zu haben. Ja, der Austausch und der Erweitern des eigenen Blickwinkels finde auch ich enorm wichtig, so lange diesem Respekt zugrunde liegt.
      Ich sende Dir alles Liebe, Sovely

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.