Life || Leben

|| English & deutschsprachige Version

My contribution to “the Outstanding Blogger Award”

I was nominated for the “Outstanding Blogger Award” – Ich kreiere, also bin ich!

Question 1: What is the meaning of life?

I don’t think it’s appropriate to break life down to one big meaning. Life only make sense in combination with death. It’s the opposites and the non existence of one without another. It’s the ups and downs that are part of our life. It’s not the balance touching our heart and making a difference. The meaning of life is suffer, as well as happiness, it’s strength and weakness and all those shades we discover in between.

Comparable to a hungry person who is starving to death, we feel the urge of giving life a meaning. We are hungry for life, although we don’t know much about life. We consume it without even being alive. Still we want more. We always want more. We need something higher. Something glorious.

We understand death to be the end of life and the beginning of something new, still there is no glorification in death. Actually most people are scared of death and push it away. We all have to die, that’s part of the deal. So honestly, how can we live a truthful and meaningful life, as long as we can not accept the whole things and the truth about getting closer to death, each moment we say good night?! It’s about cherishing what is right in front of us. Life and death surrounds us: welcome death, farewell life. Celebrate day and night. There is a meaning in a sincere death, as it is the birth of something new. And there is a meaning in that too. It’s all depending on one another.

In our world we are familiar with the circle of life existing. We‘re caught in it, although we wish to go beyond. We’d like to reach out further. We’re searching for a deeper understanding and meaning. Unfortunately, for now we’re limited. Our chains, prejudices, stinginess, self-doubts and all those reason are keeping us away from finding and unfolding our true potential. We may take it as a wake up call. Being alive and discovering our potential is our contribution to this world. Setting ourselves free. For the moment let’s forget about anyone else and all the wise words said before. They are empty, as long it’s not the words we use ourselves. It’s about filling that empty space with your own experiences. It’s the unexpected. The persistence of change. It’s vibrant life. Pure. Here and now. Let’s give life a meaning by living and enjoying it.

…more to follow soon.

Photo by 42 North on Pexels.com

Mein Beitrag für “The Outstanding Blogger Award”

I was nominated for the “Outstanding Blogger Award – Ich kreiere, also bin ich!

Frage 1: Was ist der Sinn des Lebens?

Ich halte es nicht für angebracht, das Leben in eine große Bedeutung herunterzubrechen. Das Leben macht nur in Kombination mit dem Tod Sinn. Es sind die Gegensätze und die Nichtexistenz eines ohne des anderen. Es sind die Höhen und Tiefen, die Teil unseres Lebens sind. Es ist nicht das Gleichgewicht, das unser Herz berührt und einen Unterschied macht. Der Sinn des Lebens ist Leiden, ebenso wie Glück, Stärke und Schwäche und all die Schattierungen, die wir dazwischen entdecken.

Vergleichbar mit einer hungrigen Person, die verhungert, verspüren wir den Drang, dem Leben einen Sinn zu geben. Wir sind hungrig nach Leben, obwohl wir nicht viel über das Leben wissen. Wir konsumieren es, ohne am Leben zu sein. Trotzdem wollen wir mehr. Wir wollen immer mehr. Wir brauchen etwas Höheres, wollen etwas glorifizieren.

Wir verstehen den Tod als das Ende des Lebens und den Beginn von etwas Neuem, dennoch gibt es keine Verherrlichung des Todes. Tatsächlich haben die meisten Menschen Angst vor dem Tod und schieben ihn weg. Wir müssen alle sterben, das ist Teil des Lebens. Also ehrlich, wie können wir ein ehrliches und bedeutungsvolles Leben führen, solange wir nicht die ganzen Dinge und die Wahrheit über die Annäherung an den Tod akzeptieren können, jeden Moment, in dem wir gute Nacht sagen?! Es geht darum, das zu schätzen, was direkt vor uns liegt. Leben und Tod umgeben uns: Willkommen Tod, Adios Leben. Feiern wir Tag und Nacht. Ein aufrichtiger Tod hat eine Bedeutung, da er die Geburt von etwas Neuem ist. Und das hat auch eine Bedeutung. Es hängt alles voneinander ab.

Wir kennen den bestehenden Lebenskreislauf unserer Welt. Wir sind darin gefangen, obwohl wir darüber hinausgehen wollen. Wir möchten noch viel weiter reichen. Wir suchen nach einem tieferen Verständnis und einer tieferen Bedeutung. Leider jedoch sind wir vorerst begrenzt. Unsere Ketten, Vorurteile, Geiz, Selbstzweifel und all diese Gründe halten uns davon ab, unser wahres Potenzial zu finden und zu entfalten. Wir können es als Weckruf nehmen. Am Leben zu sein und unser Potenzial zu entdecken, ist unser Beitrag zu dieser Welt. Uns selbst befreien. Vergessen wir für den Moment alle anderen und die unzähligen weisen Worte, die bereits gesagt wurden. Sie sind leer, solange es nicht die Wörter sind, die wir selbst mit Leben füllen und nutzen. Es geht darum, diesen leeren Raum mit den eigenen Erfahrungen zu füllen. Es ist das Unerwartete. Die Beständigkeit der Veränderung. Es ist ein pulsierendes Leben. Rein. Hier und Jetzt. Geben wir dem Leben einen Sinn, indem wir es leben und genießen.

…weiteres in Kürze.

6 Comments

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.