EOM

|| English & deutschsprachige Version

Do we always need to grow? Maximize? Improve? Always longing for more? Is there a limit and boarders we are excepting or do we continue to ask? Do we accept circumstances or do we continue searching? The sky is the limit? To infinity and beyond? Or reaching out for the next level? How do you feel about it?

It totally goes on my nerves when I look at nowadays economy and regular days at work, where everything seems to be about maximizing profit and squeezing out employees and resources. Looking at ourselves, our habits and desires, using the resources of our world and always reaching out for more…

I have the feeling, that the world we live in is limited, on the other hand I understand that it needs to think big to invent something beyond our imagination. After all, I like to point out we need to watch out for the price we are paying. What are we investing in order to grow? Are we taking advantage of our resources? Are we taking responsibility and are willing to pay the price?

At work I learned about “EOM”. This stands for “end of message”. We are supposed to write it at the end of a short message in a subject line of emails. This means the person receiving this email knows there is no need to open that message. It saves time and is more productive…

I leave it without any comment. EOM.

Müssen wir zwingend immer wachsen? Maximieren? Verbessern? Immer nach mehr greifen? Gibt es ein Limit und Grenzen, die wir annehmen, oder fordern wir trotzdem mehr? Akzeptieren wir Umstände oder suchen wir weiter? Der Himmel ist die Grenze? In die Unendlichkeit und viel weiter? Oder nach dem nächsten Level greifen? Wie stehst du dazu?

Es geht mir total auf die Nerven, wenn ich mir die heutige Wirtschaft und die normalen Arbeitstage anschaue, an denen es anscheinend nur darum geht, den Gewinn zu maximieren und Mitarbeiter und Ressourcen auszupressen. Oder uns selbst, unsere Gewohnheiten und Wünsche betrachtend, die Ressourcen unserer Welt ausnutzen und auch hier nach immer mehr streben.

Ich habe das Gefühl, dass die Welt, in der wir leben, begrenzt ist, andererseits verstehe ich, dass man groß denken muss, um etwas zu erfinden, das über unsere Vorstellungskraft hinausgeht. Und trotzdem möchte ich darauf hinweisen, dass wir auf den Preis achten müssen, den wir zahlen. Was investieren wir, um zu wachsen? Nutzen wir unsere Ressourcen aus? Übernehmen wir Verantwortung und sind bereit, den Preis zu zahlen?

Bei der Arbeit habe ich etwas über “EOM“ gelernt. Dies steht für “Ende der Nachricht”. Wir sollen es am Ende einer kurzen Nachricht in eine Betreffzeile von E-Mails schreiben. Dies bedeutet, dass die Person, die diese E-Mail erhält, weiß, dass diese Nachricht nicht geöffnet werden muss. Das spart Zeit und ist produktiver…

Ich lasse es ohne einen Kommentar stehen. EOM.

10 Comments

  1. Kaya Licht

    Puh … liebe Sovely, spannend, dass Du Dich auch mit diesem Thema beschäftigst. Mir geht es schon seit längerem so und ich frage auch oft: Wo soll das bitteschön noch hinführen? Und brauchen wir den ganzen Mist wirklich? Muss man denn immer alles haben oder kann man nicht lieber vorher mal innehalten und sich fragen: Brauche ich das wirklich und wenn ja wofür?
    Dabei dreht es sich ja nicht nur um das Haben-Wollen.
    Dieses Thema ist so weit, wie die Unendlichkeit und ich finde Deinen Beitrag einfach großartig! Du hast es so herrlich dargestellt und beschrieben.
    Liebe Grüße von Herzen, Kaya

    Liked by 2 people

    1. Sovely Matters

      Hallo liebe Kaya, danke Dir für Deine Worte. Ja, das Thema scheint inhaltlich unerschöpflich und natürlich gibt es auf den verschiedenen Seiten nachvollziehbare Argumente. Ich denke aber auch, dass wir oft nicht ehrlich sind und zu viel nehmen, als wirklich gut ist…

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.