Signs || Zeichen

|| English & deutschsprachige Version

Signs

Seeing the signs our life is offering, requires to be open and sensitive. We are surrounded by life and various aspects of it, which we haven’t considered yet. We’ll pick it up when ever it’s time for it. To trust that life will reveal itself when we’re having the right attitude and capacity, is a rich gift. When we have faith and take a listen deep within, we will receive our answers. Often it’s right in front of us, we just need to see it and reach out for it. We need to experience and make it become a part of our history. That’s when we turn in to our own truth and understanding.

I realized, I need to pay attention when people share their insights with me. Maybe they share an initial approach I missed out so far. It’s good to question and have the ideas sink, in order to find out what it means to me. Does it meet my interest? Does it provoke special feelings on my end? Or is it something that doesn’t catch me for now and might be saved for later? Sometimes things need to add up. Sometimes a different lesson has to be learned in advance. When we patiently pay attention, we’ll see how thing appear and pass. At some point they will fall into place and make sense. If topics arise over and over again, we might wonder about the meaning and the lesson to be learned. In daily life there are many many things we see, but it doesn’t hit us and stand out. It’s a big wonderful kaleidoscope of life, ready to unfold in front of our eyes. Without noticing it, we use different approaches to help us understand. Books, internet, experiences, meditation, doing sports, conversations… are usual and present goods. Be aware – there is so much more to influence and to help us.

To give an example – it could be our “nature” to be part of our mission. Maybe we need to be surrounded by nature to calm down and get in contact with our spirit, maybe nature is helpful for inspiration. Maybe we need the energy of nature. Maybe we are outstanding with animals and plants and understand their secret languages.

I remember there was a period I repeatedly stumbled across circles. For a while I saw circles everywhere: the circle of life, realizing there is no end to something but it’s all in motion, turning around and around… thinking of what goes around come around and lots lots more. I painted mandalas and realized how much it made me relax and got me aware of the beauty of life. There are numerous ways and numerous signs on our way and all that is part of the magic of life.

Children have the natural ability to pick up these signs and insert them in every day life. Being grown up, our busy life style makes us numb in a way. We easily oversee signs and we are used to look for “more” instead of seeing the real nature in front of us. Lucky, it’s our choice to open ourselves up for another special universal language: awareness of signs.

Zeichen

Um die Zeichen zu sehen, die unser Leben bietet, sollte man offen und einfühlsam sein. Wir sind umgeben vom Leben und verschiedenen Aspekten davon, die wir noch nicht berücksichtigt haben. Wir werden es erfahren, wann immer es Zeit dafür ist. Zu vertrauen, dass sich das Leben zeigt, wenn wir die richtige Einstellung und Kapazität haben, ist ein reiches Geschenk. Wenn wir Vertrauen und tief in uns hineinzuhören, werden wir unsere Antworten erhalten. Oft ist es direkt vor uns, wir müssen es nur sehen und danach greifen. Wir müssen es erleben und zu einem Teil unserer Geschichte machen. Erst dann wenden wir uns unserer eigenen Wahrheit und unserem eigenen Verständnis zu.

Mir wurde klar, dass ich aufpassen sollte, wenn Leute ihre Erkenntnisse mit mir teilen. Vielleicht teilen sie einen ersten Ansatz, den ich bisher verpasst habe. Es ist gut zu hinterfragen und die Ideen wirken zu lassen, um herauszufinden, was es für mich bedeutet. Entspricht es meinem Interesse? Verursacht es bei mir besondere Gefühle? Oder ist es etwas, das mich momentan nicht berührt und für später gespeichert werden sollte? Manchmal müssen sich die Dinge summieren. Manchmal ist im Voraus eine andere Lektion zu lernen. Wenn wir geduldig aufpassen, werden wir sehen, wie etwas erscheint und vergeht. Irgendwann werden die Teile zusammenpassen und Sinn ergeben. Wenn immer wieder Themen auftauchen, fragen wir uns möglicherweise, welche Bedeutung und welche Lektion wir lernen sollten. Im täglichen Leben gibt es viele, viele Dinge, die wir sehen, aber nicht unsere Aufmerksamkeit erregen. Es ist ein großes, wunderbares Kaleidoskop des Lebens, das bereit ist, sich vor unseren Augen zu entfalten. Ohne es zu bemerken, verwenden wir verschiedene Ansätze, um uns das Verständnis zu erleichtern. Bücher, Internet, Erfahrungen, Meditation, Sport, Gespräche… sind übliche und aktuelle Hilfsmittel, aber wir dürfen gewahr sein, dass es so viel mehr gibt, das uns zu beeinflussen und zu helfen vermag.

Um ein Beispiel zu geben – unsere “Natur” könnte Teil unserer Mission sein. Vielleicht müssen wir von der Natur umgeben sein, um uns zu beruhigen und mit unserem Spirit in Kontakt zu treten, vielleicht ist die Natur hilfreich für Inspiration. Vielleicht brauchen wir die Energie der Natur. Vielleicht sind wir hervorragend mit Tieren und Pflanzen und verstehen ihre geheimen Sprachen.

Ich erinnere mich, dass es eine Zeit gab, in der ich wiederholt über Kreise gestolpert bin. Für eine Weile sah ich überall Kreise: den Kreislauf des Lebens, als mir klar wurde, dass etwas kein Ende hat und alles irgendwie Bewegung ist, ich mich um mich selbst drehe und in Denkschleifen fest hänge und vieles mehr. Ich malte Mandalas und erkannte, wie sehr es mich entspannte und es mich auf die Schönheit des Lebens aufmerksam machte. Es gibt zahlreiche Wege und Zeichen auf unserem Weg und alles, ist Teil der Magie des Lebens.

Kinder haben die natürliche Fähigkeit, diese Zeichen aufzunehmen und in den Alltag einzufügen. Als Erwachsener macht uns unser geschäftiger Lebensstil in gewisser Weise taub. Wir sehen wohl möglich die Zeichen, sind aber daran gewöhnt nach “mehr” zu suchen, anstatt die wahre Natur vor uns zu sehen. Glücklicherweise ist es unsere Entscheidung, uns für eine andere spezielle universelle Sprache zu öffnen: das Bewusstsein für Zeichen.

10 Comments

  1. lisaschnute

    🙂 Dein Post war heute ein Zeichen. Genau davon hatte ich es letzte Woche schon mit einer Freundin und gestern gleich 2x …
    Auch Gespräche die man plötzlich mit völligen Fremden hat und genau zum Thema passen was einem im Kopf rumgeht und man sich unnötig Sorgen macht… als ob Gott Jemanden die Worte in den Mund legt oder ihn genau dann auffordert Dir etwas zu erzählen…
    Ein Beispiel von vielen was ich gestern mit den Freundinnen besprochen habe 😀
    LG

    Liked by 2 people

  2. chattykerry

    I agree that we sometimes miss the signs that are right in front of us. Before the pandemic began, I had a vision of myself being unable to breathe. I worked at the international airport and perhaps I was just picking up signs? I think I got a mild infection of Covid-19 in January but have since been fully inoculated.

    Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.