‘Silent Thoughts Autobahn’ || Leise Gedanken Autobahn

|| English & deutschsprachige Version

‘Silent Thoughts Autobahn’

You know the feeling of having a lot of things on your minds, while being caught in emotions.

We are humans. Especially these days we experience our life being precious. We are vulnerable. Not meant to be on our own. We might learn that pure selfishness does not take us anywhere. We might learn that it is the duty of the strong ones to protect the weaker ones. Maybe at some point we are cherishing life and our resources for real. Maybe we’ll understand that there is a limit to economic growth. Maybe we are starting to protect our planet and life on it. It is taking a lot of sacrifices of each and everyone of us. Life is not the same anymore. Too many people dying on the streets or in the middle of nowhere because they are too poor and can not protect themselves. They have not had a chance.

COVID-19 is killing the old, the sick and the poor ones – the weak ones. Where I live people tend to push away, aging, weakness and dying. It has no real and accepted place in our life. All of a sudden all this became part of our present life and the thought of loosing the parents or a beloved one is something we can not push away. We are many, we are strong, we conquered this planet… and with a blink of an eye, it seems like the planet is starting to cure itself. We might see this as a chance…

For various reasons I could not really write lately. I always come up with the question: does it really matter?! I’m at home for about two weeks now and I’m enjoying it. Although I don’t get to see any people than the ones living with me, I feel close to my beloved ones.

These days, the only time I feel at peace is when I go outside in the middle of the night. Surrounded by dark sky and uncountable stars shining brightly. I am taking a deep breath, feeling one with infinity.

Leise Gedanken Autobahn

Ein bekanntes Gefühl – viele Dinge im Kopf, während man in Emotionen gefangen ist.

Wir sind Menschen. Besonders diese Tage erleben wir, dass unser Leben kostbar ist. Wir sind verletzlich. Nicht dazu gedacht, alleine zu sein. Wir könnten lernen, dass reine Selbstsucht uns nirgendwohin bringt. Wir könnten lernen, dass es die Pflicht der Starken ist, die Schwächeren zu schützen. Vielleicht schätzen wir irgendwann das Leben und unsere Ressourcen wirklich. Vielleicht werden wir verstehen, dass das Wirtschaftswachstum eine Grenze hat. Vielleicht fangen wir an, unseren Planeten und das Leben auf ihm zu schützen. Es erfordert eine Menge Opfer von jedem von uns. Das Leben ist nicht mehr dasselbe. Zu viele Menschen sterben auf der Straße oder mitten im Nirgendwo, weil sie zu arm sind und sich nicht schützen können. Sie hatten nie eine Chance.

COVID-19 tötet die Alten, die Kranken und die Armen – die Schwachen. Wo ich lebe, neigen die Menschen dazu, das menschliche zu verdrängen, das Altern, Schwäche, den Tod. Es hat keinen wirklichen und akzeptierten Platz in unserem Leben.

All dies wurde plötzlich Teil unseres aktuellen Lebens und den Gedanken, die Eltern und/oder einen geliebten Menschen zu verlieren, können wir nicht wegschieben. Wir sind viele, wir sind stark, wir haben diesen Planeten erobert … und mit einem Wimpernschlag scheint es, als würde der Planet beginnen, sich selbst zu heilen. Wir könnten dies als Chance sehen…

Aus verschiedenen Gründen konnte ich in letzter Zeit nicht wirklich schreiben. Umgeben von der Frage: Ist das wirklich wichtig?! Ich bin jetzt seit ungefähr zwei Wochen zu Hause, und ich genieße es. Obwohl ich keine anderen Menschen sehe als die, die bei mir leben, fühle ich mich meinen Lieben nahe.

Diese Tage fühle ich mich nur dann in Frieden, wenn ich mitten in der Nacht nach draußen gehe. Umgeben von dunklem Himmel und unzähligen Sternen, die hell leuchten. Ich atme tief ein und fühle mich eins mit der Unendlichkeit.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.