“Are We There Yet?” || “Sind Wir Bald Da?”

|| English & deutschsprachige Version

Are we there yet?

“Are we there yet?” Who doesn’t know this question? Either you do have a child that bothers you with this question, while being in a car and you’ve just left, or you remember this question yourself from being young. “Are we there yet?”

I remember, as I was little and waiting for the beach and the ocean to appear, I used to bother my parents with this question. I was expecting to see the ocean after every little hill, just beyond the road where the street seems to end. I still remember this feeling I had back then and the expectations that went along with it. Did I become more patient because these days I am a mommy myself!? No, not really – the only difference is that I stopped asking. I try to let things happen without expectation. Regularly I still have to remind myself to let go. It all needs it’s time.

Patience is hard to deal with, to learn and to accept. Children certainly aren’t patient at all, most grown ups aren’t either. In a world where everything seems to be happening so fast, where we mostly just need to grab for something, in order to get it, patience is one of the rare virtues.

So no, we are not there yet – there is always something to learn!

Sind wir bald da?

„Sind wir bald da?“ Wer kennt diese Frage nicht? Entweder hast du ein Kind, das dich andauernd fragt, immer dann, wenn ihr gerade ins Auto eingestiegen seid oder du erinnerst dich an diese Frage und an die Zeit, als du selbst noch jung warst. „Sind wir bald da?“

Ich erinnere mich, als ich klein war und darauf wartete, dass der Strand und das Meer auftauchten, nervte ich immer meine Eltern mit dieser Frage. Ich erwartete das Meer nach jedem kleinen Hügel zu sehen, direkt hinten am Ende der Straße. Ich erinnere mich noch an dieses Gefühl, das ich damals hatte, und an die Erwartungen, die damit einhergingen.

Bin ich geduldiger geworden, weil ich heute selbst Mama bin!? Nein, nicht wirklich – der einzige Unterschied ist, dass ich aufgehört habe zu fragen. Ich versuche Dinge ohne eine Erwartungshaltung geschehen zu lassen. Regelmäßig erinnere ich mich jedoch loszulassen. Alles braucht seine Zeit.

Geduld ist schwer hinzunehmen, zu lernen und zu akzeptieren. Kinder sind sicher nicht geduldig, die meisten Erwachsenen auch nicht. In einer Welt, in der alles so schnell zu geschehen scheint, wo wir meistens nur nach etwas greifen müssen, um es zu bekommen, ist Geduld eine seltene Tugend.

Also nein, wir sind noch nicht da – es gibt immer etwas zu lernen!

6 Comments Add yours

  1. judeitakali says:

    Nicely put. We need to learn in which situations we have to be patient

    Liked by 1 person

    1. True, thanks for pointing that out.

      Liked by 1 person

  2. Tobias Sans says:

    Ja, wer kennt das nicht? Ich bin froh, dass meine Tochter noch nicht in dem Alter ist, in dem sie mir solche Fragen stellt. Doch wenn ich selbst an meine Kindheit denke, so tun mir meine Eltern schon etwas leid, wenn ich mir die Autofahrten in den Urlaub in Erinnerung rufe.

    Liked by 1 person

  3. Schreib.blog says:

    recently I traveled over 25 hours to Australia and I asked myself very often … „are we there yet…?!

    Liked by 1 person

    1. Das kann ich sowas von nachvollziehen, dass man da auch als Erwachsener an seine Grenzen gerät… schön von Dir zu lesen!

      Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.