CELEBRATION! Time For The Real Rock’N’Rolla

|| English & deutschsprachige Version

Celebration

Just some music fan. That’s me. I met him as I was a teenager back in 1991. Thirty year ago!!! I went to a concert in Hamburg. He was with the band. I was one of the girls being in first row. Throughout the concert our eyes met. After the show I briefly was able to speak to him. He told me his name. Later, I found out it’s the same name as the manager’s. I got the address of the management on cover of the album. I wrote him a letter and he replied. We became pen-pals, him living in the USA and I’m living in Germany. It was always very exciting receiving a new letter from overseas. For years we kept writing. It started as a teenage crush. We built a sincere and deep friendship up on that.

After finishing school, I was living in the USA myself. During that time we spoke on the phone regularly, still we did not meet each other again. It simply was not the right time. We had crushes on each other during that time and at different stages, but it was hard to have our different worlds mingle and really work things out. Since we’ve been in touch for years and we shared many secrets while growing up, I always called him my very best friend. He is a special and wonderful personality. He is open, straight, good heart-ed, sincere, intelligent, funny – he made me smile big times and we always had something to talk about. Our life kept us busy – each one of us in a separate own world. Him being a Tour Manager and myself starting to work in the music business as well. We always were close emotionally, by heart and soul – though there was a huge gap in the real world.

There was a time, I was in a serious relationship. My dear friend and I were a kinda scared we would meet again when he would be coming over to Germany, to celebrate my marriage with another man. Strange thought. It was close, but did not happen. Still it showed us, there always has been something special about us. There always was more, we just had to figure it out. It somehow felt like I eloped with the groomsman.

At some point we’ve been on the phone almost every day. We were talking for hours. We had a serious crush on each other again, wondering if there is more to us, after all these years. We believed everything happened for a reason and we simply had to meet again. I went to the USA and lived with him and his family for two weeks. They all made me feel home and I enjoyed being part of the family. What a wonderful and kind family, great and good heart-ed people. It was a beautiful time, but we did not find love as a couple.

Returning to “just being friends” after being lovers was hard work. It was a tough time fearing I’m loosing my best friend. It took some effort and time to sort things out. We managed and stayed in touch by writing emails. And I learned so much more about him and myself, I love that guy unconditionally. I only want him to be happy and treasure our friendship. I totally trust him and can’t imagine not having him in my life after all these years and the strong connection we are having.

We met again at a huge music festival in Belgium in 2011. That year we all returned to the 90ties. It was great hanging out with him backstage, while his artist was rocking that crowd. And it was the first time I even met his artist personally and was surprised he turned out to be a kinda nice.

Again years passed by and we stayed in touch by email. Last time I’ve seen my dear friend was about 7 years ago. His artist had a big show in Berlin, Olympic Stadium. I stayed with them for a week, watching rehearsals, doing sight seeing and being in this fancy hotel and going out eating with him and anyone else. It was like a big family and I enjoyed and felt welcome. I had a fun time, hanging out with my dear friend, the one and only real Rock’N’Rolla. It was a great experience, especially thinking how it all started and developed: Me being this young girl at a concert, flirting with the real Rock’N’Rolla, becoming close friends over years to finally meet again at the big Olympic Stadium in Berlin and enjoying some time backstage. A girls dream came true! It was a wonderful time, still I had to leave earlier, for various reasons. I was pregnant with Minime and he was off to the USA soon again.

Within the last few years, it is the first time we really lost touch. He is not writing anymore and I missed the point as it happened… He totally got his life changed, fell in love, became a daddy and got settled. I remember him telling me he needs to focus on his family and simply is very busy. I was not prepared though, that it means a farewell for me. I miss him a lot and I think of him often. I keep sending him messages and always will be there for him no matter what.

April 1st and today is his special day! Right now he lives even further away from me, but he certainly will always have this place in my heart. The one and only real Rock’N’Rolla, I am celebrating his birthday today. He is one of the kind. I love him a lot.

This one goes out to you, my dear friend – it’s a true blessing to be your friend and to have met you 30 years ago! A lot of anniversaries to celebrate, but today I’m celebrating only you!

Photo by Wendy Wei on Pexels.com

FEIER

Nur ein Musikfan, das bin ich. Ich habe ihn 1991 als Teenager kennengelernt. Vor dreißig Jahren!!! Ich habe ein Konzert in Hamburg besucht. Er war mit der Band unterwegs. Ich war eines der Mädchen in der ersten Reihe. Während des gesamten Konzerts trafen sich unsere Blicke. Nach der Show konnte ich kurz mit ihm sprechen. Er sagte mir seinen Namen. Später fand ich heraus, dass es der gleiche Name ist wie der des Managers. Ich fand die Adresse des Managements auf dem Cover des Albums. Ich schrieb ihm einen Brief und er antwortete. Wir wurden Brieffreunde, er lebt in den USA und ich lebe in Deutschland. Es war immer sehr aufregend, einen neuen Brief aus Übersee zu erhalten. Wir haben jahrelang geschrieben. Es begann als Teenagerliebe. Darauf haben wir schließlich eine aufrichtige und tiefe Freundschaft aufgebaut.

Nach der Schule lebte ich selbst in den USA. Während dieser Zeit haben wir regelmäßig telefoniert, aber wir haben uns immer noch nicht wieder getroffen. Es war einfach nicht der richtige Zeitpunkt. Wir waren in dieser Zeit und in verschiedenen Stadien ineinander verknallt, aber es war schwierig, unsere verschiedenen Welten miteinander in Einklang zu bringen und die Dinge wirklich zu klären. Da wir seit Jahren in Kontakt sind und in unserer Kindheit viele Geheimnisse geteilt haben, habe ich ihn immer als meinen besten Freund bezeichnet. Er ist eine besondere und wundervolle Persönlichkeit. Er ist offen, aufrichtig, gutherzig, intelligent, lustig – er hat mich oft zum Lächeln gebracht, und wir hatten immer viel zu reden. Unser Leben hielt uns beschäftigt – jeder von uns in einer eigenen Welt. Er ist Tour Manager und ich began auch im Musikbuisness zu arbeiten. Wir waren immer emotional nah, mit Herz und Seele – gleichwohl es eine große Lücke in der realen Welt gab, die uns trennte.

Es gab eine Zeit, in der ich eine ernsthafte Beziehung hatte. Mein lieber Freund und ich hatten ein bisschen Angst, dass wir uns wiedersehen würden, wenn er nach Deutschland kommen würde, um meine Ehe mit einem anderen Mann zu feiern. Seltsamer Gedanke. Es war knapp, ist aber nicht geschehen. Trotzdem hat es uns gezeigt, dass wir immer etwas Besonderes für einander waren. Es lag etwas in der Luft, wir mussten es nur herausfinden. Es fühlte sich damals fast so an, als wäre ich mit dem Trauzeugen durchgebrannt.

Irgendwann haben wir fast jeden Tag telefoniert. Wir haben stundenlang geredet. Wir waren wieder ernsthaft ineinander verknallt und fragten uns, ob nach all den Jahren da doch mehr zwischen uns war. Wir glaubten, dass alles aus einem bestimmten Grund passierte. Wir mussten uns einfach wieder treffen. Ich ging in die USA und lebte zwei Wochen mit ihm und seiner Familie. Sie alle haben mir das Gefühl gegeben zu Hause zu sein und ich habe es genossen, ein Teil der Familie zu sein. Was für eine wundervolle und freundliche Familie, großartige und gutherzige Menschen. Es war eine schöne Zeit, aber wir fanden keine Liebe als Pärchen.

Es war harte Arbeit, wieder „nur Freunde zu sein“, nachdem man kurzfristig “Liebende” war. Es war eine schwere Zeit zu befürchten, dass ich meinen besten Freund verliere. Es dauerte einige Mühe und Zeit, um die Dinge zu klären. Wir haben es geschafft und sind in Kontakt geblieben, indem wir E-Mails geschrieben haben. Und ich habe so viel mehr über ihn und mich gelernt, dass ich diesen Kerl bedingungslos liebe. Ich möchte nur, dass er glücklich ist und schätze unsere Freundschaft immens. Ich vertraue ihm voll und ganz und kann mir nicht vorstellen, ihn nach all den Jahren und der starken Verbindung, die wir haben, nicht mehr in meinem Leben zu haben.

Wir haben uns 2011 auf einem großen Musikfestival in Belgien wieder getroffen. In diesem Jahr sind wir alle in die 90er zurückgekehrt. Es war großartig, mit ihm hinter der Bühne abzuhängen, während sein Künstler die Menge rockte. Und es war das erste Mal, dass ich seinen Künstler persönlich traf und war überrascht, dass er sich als ziemlich nett herausstellte.

Wieder vergingen Jahre und wir blieben per E-Mail in Kontakt. Das letzte Mal, dass ich meinen lieben Freund gesehen habe, war vor ungefähr 7 Jahren. Sein Künstler hatte eine große Show in Berlin, Olympiastadion. Ich blieb eine Woche bei ihnen, schaute mir die Proben an, machte Sightseeing und war in diesem schicken Hotel und ging mit ihnen allen Essen etc. Es war wie in einer großen Familie, und ich habe es genossen und mich willkommen gefühlt. Ich hatte eine lustige Zeit mit meinem lieben Freund, dem einzigen echten Rock’n’Rolla. Es war eine großartige Erfahrung, vor allem darüber nachzudenken, wie alles begann und sich entwickelte: Ich war dieses junge Mädchen bei einem Konzert, flirtete mit dem echten Rock’N’Rolla und wir wurden über Jahre hinweg enge Freunde, um mich schlussendlich im großen Olympiastadion in Berlin wieder zu finden. Ich genoss die Zeit im Backstagebereich. Ein Mädchentraum wurde wahr! Es war eine wundervolle Zeit, trotzdem musste ich aus verschiedenen Gründen früher gehen. Ich war schwanger mit Minime, und er war bald wieder zurück in den USA.

In den letzten Jahren haben wir zum ersten Mal wirklich den Kontakt verloren. Er schreibt nicht mehr, und ich habe den Punkt verpasst, als es passierte… Er hat sein Leben total verändert, sich verliebt, wurde Papa und hat sich niedergelassen. Ich erinnere mich, dass er mir sagte, er müsse sich auf seine Familie konzentrieren und sei einfach sehr beschäftigt. Ich war allerdings nicht darauf vorbereitet, dass es für mich einen Abschied bedeutet. Ich vermisse ihn sehr und denke oft an ihn. Ich sende ihm immer wieder Nachrichten und werde immer für ihn da sein, egal was passiert.

1. April und heute ist sein besonderer Tag! Im Moment lebt er noch weiter von mir entfernt, aber er wird immer seinen Platz in meinem Herzen haben. Der einzig echte Rock’N’Rolla, auf jeden Fall feiere ich heute seinen Geburtstag. Er ist einzigartig. Ich liebe ihn sehr.

Dieses geht an dich, mein lieber Freund – es ist ein wahrer Segen, deine Freundin zu sein und dich vor 30 Jahren getroffen zu haben! Viele Jubiläen zum Feiern, aber heute feiere ich nur dich!

6 Comments

    1. Sovely Matters

      Danke Reni, es gab auch Phasen, in denen ich mich selbst bemitleidet habe und mir mein Ego im Weg stand und ich traurig war, nach alledem nicht wichtig genug und damit entsorgt zu sein. Aber Hand aufs Herz: ich habe akzeptiert, dass es nicht um mich geht…

      Und vor allem, es ist für mich komplett nachvollziehbar, wenn man im Leben Prioritäten setzt, dann ist es bewundernswert, wenn man hier klar und strikt sein kann. Familie zuerst. ❤️ Sovely

      Like

  1. Carax&VanNuys

    “Trotzdem” schön, dass du mit unveränderter Zuneigung an ihn denkst und ihm diesen Test gewidmet hast. Unvergessliche Zeiten mit einem unvergesslichen Menschen. 🙂🌞🌸

    Herzliche Ostergrüße! VVN

    Liked by 1 person

  2. Princess Anyasodor

    Wow!! I read this and had a lot of emotions churning out. It was beautiful you could spend time together and have all those memories. It’s what you can hold unto. He is still with you even though it seems not so. But as you wrote there are a lot of priorities he must-have now. I wish you all the best 👍🏾

    Liked by 1 person

Leave a Reply to Princess Anyasodor Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.