Rauhnächte || Die Zeit zwischen den Jahren

|| Die Zeit zwischen den Jahren

Magisch soll diese Zeit sein. Wundervoll. Zauberhaft. Echt.

Mich berührt insbesondere das Wissen darum, dass in genau diesen Nächten, den zwölf Rauhnächten, sich die Menschen schon immer mit sich und dem Universum verbunden haben. Umgeben vom Zauber des Lebens, losgelöst von Materie, Zeit und Ort. Wundervoll Magisch.

Es gibt den Sonnen- und den Mondkalender. Der Mondkalender zählt 354 Tage, der Sonnenkalender zählt 365 Tage. Und es gibt eine Differenz von zwölf Nächten zwischen den beiden Zählweisen. Diese zwölf besonderen Nächte sind auf die Kelten zurückzuführen. Es sind Nächte, die irgendwie gar nicht existieren. Es ist eine besondere Zeit, von der wir hier sprechen. Fließend der Übergang. Mystisch.

Diese Zeit, die auch als Zeit zwischen den Jahren bekannt ist, verzaubert mich. Sie nimmt mich in ihren Bann. Es ist ein berührender Gedanke, dass speziell diese Zeit von großer magischer Kraft ist. Ist es nicht faszinierend, dass wir uns irgendwie außerhalb aller Zeiten befinden? Ein interessanter und sogleich verwirrender Gedanke. Alles ist möglich. Wir sind Teil einer besonderen Energie, wie wir sie in ähnlicher Form zum Beispiel spüren können als Zeitpunkt zwischen Morgen- und Abenddämmerung, dem Stadium zwischen Leben und Tod oder auch die Sonnenwende, wenn wir uns zwischen den vier Jahreszeiten befinden.
Wir sprechen hier aber nicht von einem kurzen, fast nicht spürbaren Augenblick und Zeitpunkt. Es geht konkret um zwölf Nächte, die Rauhnächte, welche um 24:00 Uhr am 24. Dezember beginnen.

Mit dem heutigen Tag habe ich meine erste Rauhnacht bewusst erlebt. Die erste Nacht steht ganz im Zeichen des Abschließens mit dem Alten und Vergangenen, sowie dem anschließenden Öffnen und Willkommen-heißen des Neuen. Die erste Rauhnacht entspricht dem Januar, die Zweite dem Februar usw.

Die Rauhnächte waren auch schon bei unseren Vorfahren besondere und heilige Nächte, an denen das Tor zu einer anderen Zeit, Ort und Materie offen steht. Dadurch kann man eine besondere Verbindung eingehen. Es ist eine starke und wirkungsvolle Zeit, in der Rituale abgehalten werden und Verbindungen sich knüpfen und aufleben. Es ist die Zeit, die offen ist für Engel, Übersinnliches, Orakel, Weissagungen…

Für die Feinfühligen und die „Believer“ kann es der Beginn einer magischen Reise sein.

Ich habe heute einen ersten Schritt gemacht. Denn auch ich möchte Teilhaben, Einssein mit dieser besonderen Energie, in dieser besonderen Zeit. Ich möchte sie spüren und erleben, dem Energiefluss Raum geben und ihn schätzen. Einssein und mich in meinem Sein befinden.

Rauhnacht || Zauber des Lebens
Loslassen, wieder öffnen, frei sein
Annehmen, voller Neugierde und Dankbarkeit
Weiterentwicklung
Einssein mit den Energien
Sie für mich und meine Liebsten nutzen, für das Leben – beseelt und voller Selbstliebe
Liebe, Hingabe, Leidenschaft
Willkommen Leben
Durchfließe meinen gesamten Körper, mein Herz und meine Seele
Spüre auch meine Stärke aus mir heraus, begrüße und celebriere das Dasein
Ich bin im Sein, in meinem Sein, mein Energiefeld sprudelt
Verbindung mit der wahren Größe
Und ein herzliches Willkommen 2019!

One Comment Add yours

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.